WissensWert Seminar „Patente verstehen – Patentansprüche analysieren“

Dieses WissensWert Patentseminar ist gedacht für Teilnehmer, die aus der Analyse von Patenten mit geringerem Zeitaufwand mehr Nutzen ziehen wollen. Es werden Methodenkenntnisse vermittelt für

  • Lesestrategien, um technisches Know-how schneller zu erfassen
  • Analysetechniken, um das Verständnis der Patentansprüche zu erleichtern
  • Schnelle Analyse und Bewertung von Rechercheergebnissen
  • Computerunterstützung bei der Patentarbeit

Mit Übungen an ausgewählten Patentschriften.

Termin: 16. Oktober 2017 in Hannover in Kooperation mit IP for IP

Für Information und Anmeldung bitte den Termin anklicken.

Dieses Seminar können wir auch bei Ihnen im Unternehmen durchführen. Gerne erstellen wir ihnen ein Angebot. Rufen Sie an (T: 02361-9040-273) oder schreiben Sie uns (Mail: info@wissenswert-wm.de).

Entwicklungen bei PATENTSCOPE

Gerade wurde die WIPO Patentdatenbank PATENTSCOPE um weitere Datenbestände vergrößert. Patentinformationen der Ämter von Brunei Darussalam, Kambodscha, Indonesien, Malaysia, Philippinen und Thailand wurden aufgenommen. Damit erhöht sich der Datenbestand auf über 65 Millionen Patentdatensätze. Zum Vergleich: DEPATISnet und Espacenet enthalten je etwa 95 Millionen Patentdatensätze. Unabhängig vom Datenbestand ist auch die PATENTSCOPE-Recherche wegen der speziellen Funktionen und des großen Volltextangebots sinnvoll.

Quelle: WIPO

Neuer Termin *** WissensWert-Seminar „Patentrecherche mit System“ ***

Bessere Ergebnisse von Patentrecherchen durch strukturiertes Vorgehen bei der Recherche und der Auswertung der Ergebnisse

Patentrecherchen erfordern meist beträchtlichen Zeitaufwand und viel Know-how. Für optimale Rechercheergebnisse ist neben der Kenntnis der Patentdatenbanken und ihrer Abfragemöglichkeiten ein strukturiertes Vorgehen bei der Recherchevorbereitung notwendig, ebenso wie effiziente Recherchestrategien und die Nutzung aller Möglichkeiten zur zeitsparenden Ergebnisaufbereitung.

Das Seminar „Patentrecherche mit System“ist konzipiert für Teilnehmer, die im Bereich der Patentrecherche tätig sind, regelmäßig recherchieren und Ihr Wissen vertiefen möchten. Die gängigen Recherchemethoden werden auf den Prüfstand gestellt, ein strukturiertes und gleichzeitig fallbezogenes Vorgehen sowie die systematische Organisation der Rechercheergebnisse werden vorgestellt.

Den Teilnehmern wird vermittelt, mit optimaler Strategie und geringem Aufwand gezielt vorzugehen und präzise die richtigen Ergebnisse zu selektieren und zu verarbeiten. Das Themenspektrum reicht vom Festlegen des Recherchethemas und des Patentrecherchetyps über die Auswahl von Suchbegriffen, Patentklassen und Datenbanken sowie Test- und Vorrecherchen bis zu iterativer Recherchedurchführung und Recherchebericht.

Termin: 17. Oktober 2017 in Hannover

Ganztägiges Präsenzseminar zum Preis von 690 Euro zzgl. MwSt.
Information und Anmeldung: www.wissenswert-seminare.de

Dieses Seminar wird in Kooperation mit der IP for IP GmbH durchgeführt. Patentseminar, Patentseminare

Google Patents

Der Datenbestand bei Google Patents (https://patents.google.com) umfasst zurzeit 87 Millionen Patente und Anmeldungen der folgenden 17 Ämter: JP CN US WO EP KR GB DE CA FR ES RU NL FI DK LU BE
Informationen zu den Daten der einzelnen Ämter werden auf der Einstiegsseite bei Klicken auf „around the world“ angezeigt.

Für die Suche bei Google Patents stehen Funktionen bereit, die bei der normalen Google-Suche nicht genutzt werden können. Das sind Nachbarschaftsoperatoren, feldspezifische Suche und Verwendung von Platzhaltern für Maskierung und Trunkation von Wörtern.

Informationen und Hilfe speziell zu Google Patents sind im Bereich „About“ unten auf der Seite zu finden.

Die neue Version der IPC (2018/01) ist angekündigt

Zum 1. Januar 2018 tritt die neue Version der IPC 2018/01 in Kraft. Die WIPO hat auf ihrer Webseite zur IPC (http://web2.wipo.int/classifications/ipc/ipcpub?) bereits jetzt alle Informationen zu den kommenden Änderungen bereit gestellt. Im Register Compilation sind die von Änderungen betroffenen Unterklassen aufgeführt. Durch Klicken auf das +-Zeichen werden die Änderungen angezeigt. Auf die Art der Änderung weist ein vorgestellter Buchstabe hin, wobei die Buchstaben folgende Bedeutung haben:

» Read more

USPTO PatentsView

PatentsView ist ein Werkzeug zur Analyse und Visualisierung von Patentdaten, das vom US-Patentamt kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Basis ist eine Datenbank des USPTO über einen Zeitraum von 40 Jahren, die Daten zu Erfindern, Organisationen, Orten und Patenten verbindet. Mit den Analyseoptionen Relationships, Locations, Comparisons werden diese Daten bezüglich Zitierhäufigkeit, Herkunftsorten von Anmeldern und Erfindern oder nach technischen Gebieten aufgeschlüsselt.

Die Funktion ListSearch erlaubt eine einfache Recherche im Titel sowie nach Klassen, Orten und Namen. Die Ergebnisse (nur US-Patente) können unter anderem als informative Grafik visualisiert werden, in der Unternehmen, Erfinder und Patente als Kreise repräsentiert werden, deren Fläche die Zahl der zugehörigen Patente bzw. Zitierungen wiedergibt. Weitere Informationen werden mit Mouseover bzw. Anklicken angezeigt.

www.patentsview.org

1 2 3 4 36