Semantische Recherche

Bei der semantischen Recherche wird versucht, die Bedeutung oder den Sinn der Rechercheanfrage zu erfassen, zu verstehen und „sinnvolle“ Ergebnisse auszugeben. Dabei werden Synonyme, Ähnlichkeiten und Zusammenhänge der Rechercheanfrage mit anderen Begriffen oder Konzepten berücksichtigt. Für diese Zusammenhänge werden Wissensmodelle (Ontologien) genutzt.

Die semantische Recherche findet zunehmend bei Patentrecherchen Anwendung und wurde in viele professionelle Patentinformationssysteme integriert.

Inzwischen gibt es auch eine Werkzeug für die semantische Patentrecherche, das – zumindest zurzeit – nach Anmeldung kostenfrei angeboten wird: octiSearch von octimine

Die Suchmaschine erlaubt die Eingabe von Texten (Patentanspruch, wissenschaftlicher Text, Produktbeschreibung u.a.) oder auch Patentnummern. Als Ergebnis wird eine Liste mit bis zu 1000 ähnlichen Dokumenten ausgegeben, die nach Relevanz sortiert sind.

 

Patentrecherche für Experten – Schwerpunkt Textrecherche

WissensWert Seminar für Patentrechercheure

Optimieren Sie die eigene Recherchepraxis mit neuen Funktionen und besseren Strategien
PS45 W Patentrecherche für Experten – Schwerpunkt Textrecherche
am 22. Februar 2017 von 14 bis 15:30 Uhr
Anmeldung hier

Inhalte:
Anhand einer fiktiven, aber konkreten Problemstellung wird das Vorgehen bei einer Patentrecherche präsentiert, bei der die Textsuche erfolgreich eingesetzt wird.

  • Vorstellung einer fiktiven Recherchefrage und Analyse
  • Kriterien für die Vorgehensweise: Recherche mit Wörtern und/oder Patentklassen
  • Zusammenstellung von geeigneten Wörtern und Wortkombinationen mit verschiedenen Werkzeugen und Hilfestellungen
  • Recherche mit Wörtern in kostenfreien und kostenpflichtigen Datenbanken und Vergleich der Ergebnisse
  • Semantische Recherche als Alternative oder Ergänzung? Patentseminar, Patentseminare

Neue Termine *** WissensWert-Seminar „Patentrecherche mit System ***

Bessere Ergebnisse von Patentrecherchen durch strukturiertes Vorgehen bei der Recherche und der Auswertung der Ergebnisse

Ein Präsenzseminar für alle, die häufig Patentrecherchen durchführen und ihre Recherchepraxis weiter optimieren wollen. Kenntnisse zum Patentwesen und Kenntnisse der Patentrecherche werden vorausgesetzt.

Termine:
22. März 2017 in München und 22. Juni 2015 in Heidelberg
Ganztägiges Präsenzseminar zum Preis von 690 Euro zzgl. MwSt.
Information und Anmeldung: www.wissenswert-seminare.de

Dieses Seminar wird in Kooperation mit der IP for IP GmbH durchgeführt. Patentseminar, Patentseminare

How to Search Like an Examiner With the Scientific and Technical Information Center

The U.S. Patent and Trademark Office (USPTO) wants to increase the quality of examiner searches using non-patent literature and foreign patents generally.  To achieve this goal, STIC provides examiners with access to foreign patents, foreign applications, journals, books, commercial databases, translations, and a specialized collection of resources in the biological and chemical fields.

Mehr dazu hier: www.natlawreview.com/article/how-to-search-examiner-scientific-and-technical-information-center

WissensWert Seminare zur Rechtsstandsinformation

Diese Seminare zeigen die Möglichkeiten auf, den Rechtsstand (legal status) von Patenten in Erfahrung zu bringen. Die wichtigsten Patentregister und das internationale INPADOC-System werden behandelt.

Termine:
15.03.2017 14 Uhr PS08  Einführung in die Rechtsstandsrecherche – DE- und EP-Register
16.03.2015  9 Uhr  PS18  Rechtsstandsrecherche – US, PCT, INPADOC

Diese Seminare sind eineinhalbstündige Webinare zum Preis von jeweils
198 Euro zzgl. MwSt.Patentseminar, Patentseminare

Information und Anmeldung: www.wissenswert-seminare.de XX

Globale Akte bei Espacenet

Die Möglichkeit, direkt aus Espacenet in die Prüfungsakte eines Treffers zu schauen, um den aktuellen Status zu erfahren, wurde weiter ausgebaut. Neben den Prüfungsakten (File Wrappers) der fünf größten Patentämter der Welt stehen jetzt zusätzlich die Akten des kanadischen Patentamts sowie der PCT-Anmeldungen zur Verfügung.

Der Zugang zur Akte erfolgt über den Link „Global Dossier“. Dieser wird – sofern verfügbar – in der Ansicht „Bibliografische Daten“ neben der Anmeldenummer angeboten und in der Trefferliste der Ansicht „INPADOC Patentfamilie“ jeweils unterhalb der Veröffentlichungsdaten zu jedem Familienmitglied.

Quelle: EPO

Details zur Globalen Akte erfahren Sie im WissensWert Webinar PS08 W Einführung in die Rechtsstandsrecherche am 15. März 2017

WissensWert Seminare für Patentrechercheure – Termine für 2017

WissensWert Seminare zur Patentrecherche

Wir bieten
• Kow-how zu Patenten, Patentinformation und Patentrecherche
• Eintägige Präsenzseminare für Einsteiger und Fortgeschrittene
• Kompakte, praxisnahe Schulungen mit vielen Tipps und Übungen
• Ausführliche Seminarunterlagen, Recherchehilfen, Zertifikat

Themen und Termine finden Sie in der anhängenden Seminarbroschüre
WissensWert Seminare für Patentrechercheure Winter 2017

oder hier in unserem Seminarkalender.Patentseminar, Patentseminare

IPC Revision 2017

Zum Jahreswechsel wurde die Internationale Patentklassifikation (IPC) revidiert. Es ist die Version 2017.01 in Kraft getreten, die zahlreiche Erweiterungen erhalten hat.

Als Beispiele für die Neuerungen:
– A47B 88/00 (Schubladen für Tische, Schränke oder ähnliche Möbel; Schubladenführungen): über 50 neue Untergruppen
– B29C 64/00 (Additive (generative) Fertigung): neu mit über 50 Stellen
– B31B (Herstellen von Behältern aus Papier, Pappe …): völlig erneuert
– D06L 4/00 (Bleichen von Fasern …) neu mit über 30 Untergruppen, ersetzt D06L 3/00
– G06T 7/00 („Bildanalyse“): über 60 neue Untergruppen

Außerdem wurden wieder viele Querverweise aus dem IPC-Schema entfernt, die in die Klassifikationsdefinitionen übernommen wurden.
Quelle: DPMA

Die Änderungen zur IPC sind beim DPMA und bei der WIPO zu finden:

Im WissensWert Webinar PS03 W Einführung in die Recherche mit der Patentklassifikation IPC am 15. März 2017 erfahren Sie alles rund um die Patentklassifikation, einschließlich der verfügbaren IPC-Verzeichnisse und Details zu den Revisionen.

Vergleich der kostenfreien Patentdatenbanken der Ämter

WissensWert Webinar am 09. Februar 2017
PS38W Kostenfreie Patentdatenbanken im Vergleich

Datenbestand und Funktionen der kostenfreien Patentdatenbanken auf dem Prüfstand

Inhalte des Seminars:

  • Die wichtigsten kostenfreien Patentdatenbanken
  • Datenbestände im Vergleich
  • Recherchefunktionen im Vergleich
  • Funktionen für die Ergebnisbearbeitung
  • Besonderheiten einzelner Patentdatenbanken

Ein 1,5-stündiger Überblick über die Rechercheangebote der Ämter mit Empfehlungen für die Auswahl

Teilnahmegebühr 198 Euro, Anmeldung hierP Patentseminar, Patentseminare

1 2 3 33